Energiekonzern
Eon bietet für Versorger aus Portugal

Der Versorger Eon will sich am  größten portugiesischen Energiekonzern Energias de Portugal (EDP) beteiligen. Der Deal soll dem Unternehmen gut zwei Milliarden Euro wert sein.

DüsseldorfEon-Chef Johannes Teyssen wagt einen heiklen Spagat. Gestern wurden seine Mitarbeiter in der Düsseldorfer Zentrale über massive Stellenstreichungen informiert. Gleichzeitig hat Teyssen nach Informationen des Handelsblatts ein milliardenschweres Angebot für eine Beteiligung am Energiekonzern Energias de Portugal (EDP) abgegeben. Die Offerte dürfte den ohnehin heftigen Streit mit den Arbeitnehmervertretern weiter anheizen. Dem Finanzmarkt zeigt Teyssen dagegen, dass sein Konzern trotz Energiewende und Sparprogramm handlungsfähig ist.

Eon habe fristgerecht eine erste Offerte für die 21,5 Prozent abgegeben, die der portugiesische Staat verkaufen will, hieß es in Konzernkreisen. EDP wird an der Börse mit 8,5 Milliarden Euro bewertet. Das Angebot dürfte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%