Energieversorger
EnBW kauft sieben Windparks

EnBW setzt weiter auf Windkraft. Der drittgrößte deutsche Energiekonzern hat Verträge für sieben Windparks mit einer Leistung von insgesamt 53 Megawatt abgeschlossen. Die Projekte befinden sich zum Teil noch im Bau und sollen voraussichtlich bis Mitte 2010 in Betrieb gehen.
  • 0

HB KARLSRUHE/CUXHAVEN. Der Energiekonzern EnBW kauft weitere Windparks: Wie das drittgrößte deutsche Energieunternehmen am Donnerstag mitteilte, wurden Verträge für sieben Windparks an Land (Onshore-Windparks) mit einer Leitung von insgesamt 53 Megawatt und 38 Windenergieanlagen abgeschlossen. Verkäufer ist die Cuxhavener PNE Wind AG. Bereits im Februar hatte die EnBW drei Onshore-Windparks von PNE erworben. Damit stieg die Windkraft-Leistung von EnBW den Angaben zufolge in diesem Jahr von 28 auf 133 Megawatt.

Die Windparks entstehen in Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen- Anhalt. Die Projekte befinden sich teils im Bau und sollen voraussichtlich bis Mitte 2010 in Betrieb gehen. Die durchschnittliche Jahresstromproduktion der sieben Windparks soll bei rund 117 000 Megawattstunden liegen. Damit könnten in einem Jahr rund 33 000 Haushalte versorgt werden. Mit dem Kauf komme man dem Ziel näher, bis 2020 den Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung auf mindestens 20 Prozent zu erhöhen.

Mit rund sechs Mio. Kunden und mehr als 20 000 Mitarbeitern hat die EnBW Energie Baden-Württemberg AG 2008 einen Umsatz von mehr als 16 Mrd. Euro erzielt. PNE hat bisher 92 Windparks mit 535 Anlagen und einer Gesamtnennleistung von 770 Megawatt errichtet.

Kommentare zu " Energieversorger: EnBW kauft sieben Windparks"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%