Enorme Gewinnsteigerung
Auslandsnachfrage beschert Hyundai gute Bilanz

Hyundai hat seinen Gewinn im vierten Geschäftsquartal um 71 Prozent gesteigert. Das gute Ergebnis ist insbesondere auf starke Verkäufe von Modellen der Spitzenklasse sowie eine hohe Nachfrage nach Fahrzeugen im Ausland zurückzuführen.

HB SEOUL. Damit hat Südkoreas größter Autobauer die Analystenerwartungen übertroffen. Für das vierte Geschäftsquartal gab der siebtgrößte Autohersteller der Welt am Donnerstag einen Nettogewinn von 656,7 Milliarden Won (etwa 553 Millionen Euro) bekannt nach 384,6 Milliarden Won im Vorjahreszeitraum. Hingegen nahm das operative Ergebnis wegen der gestiegenen Rohstoffkosten auf 335,6 (343,8) Mrd KRW ab, teilte der Automobilkonzern am Donnerstag mit.

Die hohe Nachfrage nach Fahrzeugen im Ausland habe die Auswirkungen der gestiegenen Stahlpreise sowie der Stärke des Won gegenüber dem Dollar wettgemacht, so Hyundai mit Blick auf den Nettogewinnanstieg.

Analysten hatten mit 641,9 Milliarden Won gerechnet. Der Umsatz im Quartal betrug 8,1 Billionen Won, ein Plus von 7,6 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%