Premium Ermittlungen bei Autokonzernen Audi und das Problem mit den merkwürdigen Fahrgestellnummern

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Auffälligkeiten bei Audi-Fahrgestellnummern – und sucht offenbar nach einem Maulwurf in den eigenen Reihen.
Bei einer Razzia im März 2017 beim Autobauer aus Ingolstadt sollen Belege über Fahrzeuge mit identischen Fahrgestellnummern aufgetaucht sein. Quelle: dpa
Audi-Fertigung

Bei einer Razzia im März 2017 beim Autobauer aus Ingolstadt sollen Belege über Fahrzeuge mit identischen Fahrgestellnummern aufgetaucht sein.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie E-Mail klingt verzweifelt. Es tue ihm leid, er könne nicht mehr liefern, schreibt der Absender. Er verfüge nicht mehr über die gewünschte Datei. Und weiter: „Gestern wurden mein Computer und alle mobilen Geräte beschlagnahmt.“

Ein Unternehmenssprecher ist sprachlos. Am vergangenen Dienstag ist der Autobauer Audi erneut Ziel von Durchsuchungen der Staatsanwaltschaft geworden. Doch vielleicht ist der Hinweis auf den beschlagnahmten Rechner auch nur eine Ausrede, reine Taktik. Denn bei der erbetenen Auskunft geht es um ein Problem, das dem VW-Konzern womöglich schon bald eine weitere Affäre bescheren könnte: Auffälligkeiten bei der Vergabe von Fahrgestellnummern.

 

Mehr zu: Ermittlungen bei Autokonzernen - Audi und das Problem mit den merkwürdigen Fahrgestellnummern

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%