Premium Erwin Mayr Neuer Chef beschert der Wieland-Gruppe einen Riesendeal

Die Wieland-Gruppe wird mit der Übernahme von Aurubis-Teilen zu Europas größtem Kupferverarbeiter. Eingefädelt hat den Deal der neue Chef.
Der Chef der Wieland-Gruppe begann seine Karriere als Unternehmensberater. Quelle: Wieland-Werke AG
Erwin Mayr

Der Chef der Wieland-Gruppe begann seine Karriere als Unternehmensberater.

(Foto: Wieland-Werke AG)

DüsseldorfErwin Mayr ist gerade mal knapp ein Jahr an der Spitze der Wieland-Gruppe, schon folgt der erste große strategische Wurf des promovierten Physikers. Mit dem Kauf der Aurubis-Sparte für Flachwalzprodukte mit 1,5 Milliarden Euro Umsatz und 1 900 Beschäftigten wächst das Unternehmen auf einen Schlag um 50 Prozent. Damit setzen sich die Ulmer gleichzeitig an die Spitze der Kupferweiterverarbeiter in Europa. Der Deal trägt die klare Handschrift des neuen Chefs. „Ich bin auf Aurubis zugegangen“, sagt der 48-Jährige, geboren in Wertingen, ein Örtchen nördlich von Augsburg.

 

Mehr zu: Erwin Mayr - Neuer Chef beschert der Wieland-Gruppe einen Riesendeal

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%