Familienunternehmen Agro Vim
Letzte Hoffnung Mittelstand

Der griechische Staat ist wie gelähmt. Das hält findige Mittelständler nicht davon ab zu investieren. Firmen wie der Feinkost-Exporteur Agro Vim sind die größten Hoffnungsträger - mit Kunden wie Metro und Rewe.

AthenJenny Gyftea ist eine Kämpferin. Das hat sie von ihrem Vater, sagt sie. Sein Motto: Erst nachdenken, dann loslaufen – gerade wenn es stürmt. Und Gyftea läuft. Gegen den Wind. Zusammen mit ihrem Mann Kostas Peimanidis stemmt sie sich gegen die Widerstände, gegen die knausrigen Banken, den sturen Staat. Zusammen führen sie das Familienunternehmen Agro Vim, der Olivenöl nach ganz Europa exportiert, in die USA, Japan, seit neustem auch nach Südamerika und bald nach China.

Das Öl hat so viele Preise gewonnen, dass ihre Liste eine ganze DinA4-Seite füllt. Wenn die Krise nicht wäre, Gyftea und ihr Mann wären...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%