Feind in der Firma
Wirtschaftsspionage nimmt zu

Immer mehr deutsche Unternehmen werden Opfer von Wirtschaftsspionage. Die Angriffe auf Technologie- und Produktionsgeheimnisse made in Germany verursachen jährlich Schäden von rund 20 Mrd. Euro. Nun fordert der Verfassungsschutz mehr staatlichen Einsatz zur Spionageabwehr.

sos HAMBURG. Mehr staatlichen und wirtschaftlichen Schutz für deutsche Unternehmen gegen ausländische Wirtschaftsspione fordert der Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans Elmar Remberg. Er beobachtet einen Anstieg der Attacken auf deutsche Unternehmen. „Bei uns melden sich immer mehr Unternehmen, die Beratung suchen oder Opfer von Spionage geworden sind“, sagt Remberg.

Nach Schätzungen des Innenministeriums beläuft sich der jährliche Schaden durch Wirtschaftsspionage auf rund 20 Mrd. Euro pro Jahr. Stärkste Angreifer auf Technologie- und Produktionsgeheimnisse made in Germany seien vor allem Russen und Chinesen. Remberg nannte zudem die „massive Zunahme elektronischer Angriffe besorgniserregend“.

Doch sowohl Staat als auch Unternehmen unterschätzten die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%