Ferdinand Piëch
VW verabschiedet sich vom Übervater

PremiumFerdinand Piëch war das große Thema der VW-Hauptversammlung, obwohl er nicht anwesend war. Im Fokus standen stellvertretend seine beiden Nichten, Louise Kiesling und Julia Kuhn-Piëch, die neu im Aufsichtsrat sind.

HannoverLouise Kiesling und Julia Kuhn-Piëch kommen elf Minuten vor dem Beginn der Hauptversammlung auf die Bühne. Seit sechs Tagen sitzen die beiden Frauen erst im Aufsichtsrat von VW, am Dienstag sind sie die meistbeschnupperten Mitglieder des Gremiums  in Hannover. Sie treten in große Fußstapfen, folgen auf Ferdinand Piëch und dessen Ehefrau Ursula. Ihnen wird quasi stellvertretend die Aufmerksamkeit zuteil, die auch Piëch gilt.

Die Fotografen überziehen Kiesling und Kuhn-Piëch mit einem Blitzlichtgewitter. Während die 57-jährige Kiesling sich in ein Gespräch mit der neben ihr sitzenden SEB-Bankchefin Annika Falkengren vertieft, lächelt die 34-jährige Kuhn-Piëch in die Kameras. Es...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%