Fiat-Werbespot
Marchionnes doppeltes Spiel

In einem Werbespot zum neuen Panda packt Fiat die Italiener dort, wo sie am empfindlichsten sind: ihrem Nationalstolz. Doch das Filmchen betreibt vor allem eines: Augenwischerei.

DüsseldorfDie Italiener sind ein stolzes Volk. So kann man ihnen auch mit Werbung imponieren, die eben genau jenen Nationalpathos anspricht und die Menschen bei ihrer Ehre packt. Wer davon spricht, dass "in Italien die Menschen jeden Tag aufstehen und mit all ihrem Talent an die Arbeit gehen", der hat eigentlich schon gewonnen. Noch besser: "Ihre Leidenschaft, ihre Kreativität, und vor allem ihr Verlangen, Dinge herzustellen, die gut gemacht sind." Wunderbar.

Auf diese Karte setzt auch Fiat in einem neuen Werbespot für den Kleinwagen Panda, der derzeit in Italien über die Bildschirme flimmert. Aus diesem stammen auch die oben genannten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%