Flachbildfernseher werden günstiger
Loewe will Preisverfall trotzen

Der TV-Hersteller Loewe hat im ersten Quartal weniger umgesetzt als im vergangenen Jahr. Für die kommenden Monate rechnet der Konzern mit einem deutlichen Preisverfall bei Flachbildschirmfernsehern. Diese Entwicklung wollen die Oberfarnken mit einem besseren Produktmix kompensieren.

HB MÜNCHEN. Der TV-Gerätehersteller Loewe hat im ersten Quartal deutlich weniger Umsatz gemacht als zu Beginn des Fußball-WM-Jahres 2006. Der Umsatz des Konzerns mit Sitz im oberfränkischen Kronach sei um 8 Prozent auf 82 Millionen Euro zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Im vergangenen Jahr seien wegen der Fußball-WM bereits in den Monaten Januar bis März viele TV-Geräte verkauft worden. Daher habe Loewe mit dem Rückgang in diesem Quartal gerechnet. „Die ersten Monate 2007 haben unsere Erwartungen erfüllt“, sagte Vorstandschef Rainer Hecker.

Der Konzern will den Anteil von großformatigen Flachbildschirmfernsehern an seinem Umsatz weiter steigern. „Wir erwarten, dass wir im laufenden Jahr 50 Prozent des Umsatzes mit diesen Geräten machen“, sagte Vorstandschef Rainer Hecker am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. Im ersten Quartal hatte Loewe den Anteil zum Vorjahresquartal auf 44 Prozent verdoppelt.

Das Unternehmen werde den durchschnittlichen Preisverfall bei LCD-TVs durch einen besseren Produktmix kompensieren, sagte Hecker. Im laufenden Jahr würden die Marktpreise für Apparate mit kleinerer Bildschirmdiagonale um 20 bis 30 Prozent nachgeben. Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale über 37 Zoll würden sich sogar um bis zu 40 Prozent verbilligen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%