Ford-Deutschlandchef Gunnar Herrmann
„Wir haben niemals manipuliert“

PremiumNach dem Dieselgipfel steht die Autobranche unter Generalverdacht. Gunnar Herrmann, Deutschlandchef von Ford, erklärt, warum er trotzdem am Diesel festhält, eine Hardware-Umrüstung schwierig ist und er die blaue Plakette für eine gute Idee hält.

KölnAm Mittwoch saß Ford-Deutschlandchef Gunnar Herrmann noch im Bundesinnenministerium, um auf dem Dieselgipfel mit der Politik und Industrievertretern über die Zukunft des Diesels in Deutschland zu diskutieren. In Berlin einigte man sich am Ende auf Nachrüstungen, Kaufprämien und einen Mobilitätsfonds. Im Interview mit dem Handelsblatt erklärt Herrmann, warum er sich eine sachlichere Debatte gewünscht hätte.

Herr Herrmann, der Diesel-Gipfel ist vorbei. In der Öffentlichkeit hagelt es Kritik für die Ergebnisse. Sind Sie zufrieden?
Leider konzentriert sich die ganze Diskussion wieder auf die Frage, ob Software-Nachrüstungen ausreichen. Das ist schade. Jedes beteiligte Unternehmen hat auf dem Gipfel sehr konstruktiv eigene...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%