Fresenius kauft zu
Der stille Star aus Bad Homburg

Fresenius eröffnet seiner Kliniktochter Helios mit einem Milliardenzukauf neue Perspektiven in Europa. Auch mit neuem Chef beweist der Gesundheitskonzern, dass Diversifikation ein Erfolgsmodell sein kann. Ein Kommentar.

FrankfurtVor zehn Jahren kaufte der Gesundheitskonzern Fresenius die deutsche Klinikkette Helios und baute damit sein Klinikgeschäft zu einer starken Säule des Unternehmens aus. Jetzt wagt der Konzern mit Helios den Sprung in Ausland und will für 5,8 Milliarden Euro den größten privaten Klinikbetreiber Spaniens übernehmen. Während andere Konzerne aus Pharma und Medizintechnik sich aufspalten und fokussieren, verfolgt der Bad Homburger Dax-Konzern unbeirrt seine Strategie der auf den Gesundheitsbereich fokussierten Diversifikation.

Seit Jahren werden die vier Geschäftsbereiche immer wieder mit bedeutenden Zukäufen ausgebaut. Mal kauft die Dialysetochter Fresenius Medical Care zu, mal die Infusions-und Ernährungssparte Kabi. Jetzt wird die Kliniktochter...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%