Fusion
BHP: Hochzeit der Rohstoff-Giganten geplatzt

Die größte Rohstoff-Hochzeit aller Zeiten ist abgeblasen: Der weltgrößte Bergbaukonzern BHP Billiton hat die geplante 66 Mrd. Dollar schwere feindliche Übernahme seines Konkurrenten Rio Tinto aufgegeben. Vor allem die sinkenden Rohstoffpreise infolge des konjunkturellen Abschwungs machten BHP einen Strich durch die Rechnung.

HB SYDNEY. BHP begründete den Schritt am Dienstag in Sydney vor allem mit dem gegenwärtigen wirtschaftlichen Umfeld. Zudem habe die EU-Kommission Anfang November gefordert, dass sich das Unternehmen bei einer Übernahme von Rio Tinto von einigen Unternehmensteilen trennen müsse. BHP muss nun rund 450 Mio. US-Dollar wegen der gescheiterten Übernahme abschreiben. Rio Tinto wollte sich zu der zurückgezogenen Offerte nicht äußern.

Vor gut einem Jahr hatte BHP bei seinem ersten Übernahmegebot für den Rivalen rund 140 Mrd. Dollar geboten. Nur der britische Telekomkonzern Vodafone hatte im Jahr 2000 mehr für Mannesmann bezahlt. Aufgrund der Talfahrt an den Börsen schmolz der Übernahmepreis,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%