Gabelstaplerhersteller
Geschäfte von Jungheinrich laufen rund

Im zweiten Quartal profitiert Jungheinrich von einer hohen Nachfrage nach Gabelstaplern, trotz weltweiter Krisen laufe die Produktion auf Hochtouren. Nun ist der Konzern zuversichtlich, seine Jahresziele zu erreichen.
  • 0

DüsseldorfDie Nachfrage nach Gabelstaplern von Jungheinrich zieht trotz der weltweiten Krisen an. „Im zweiten Quartal 2014 hat die Dynamik im Auftragseingang spürbar zugenommen“, erklärte Konzernchef Hans-Georg Frey am Montag im Zwischenbericht. So schnellten die Bestellungen um elf Prozent auf 646 Millionen Euro hoch, der Umsatz kletterte um sieben Prozent auf 602 Millionen Euro. Der operative Gewinn (Ebit) verharrte bei 46 Millionen Euro. Jungheinrich verwies darauf, dass die Kosten für einen Messeauftritt den operativen Gewinn geschmälert hätten. Der Überschuss legte dagegen dank niedrigerer Steuern um rund zehn Prozent auf 30,2 Millionen zu.

Diese Entwicklung stimmte den Vorstand zuversichtlich, die bereits angehobenen Jahresziele zu erreichen. Demnach peilt der Kion-Konkurrent 2014 einen Umsatz zwischen 2,4 und 2,5 (Vorjahr: 2,29) Milliarden Euro und einen Betriebsgewinn zwischen 175 und 185 (172) Millionen Euro an.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gabelstaplerhersteller: Geschäfte von Jungheinrich laufen rund "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%