GE-Flugzeugleasing
Boeing sackt Milliarden-Deal ein

Großauftrag: Boeing zieht einen Deal für die Flugzeugleasingsparte von General Electric an Land. Die 75 bestellten Maschinen werden noch für das abgelaufene Jahr verbucht, damit steigt der Nettoverkauf für 2016.
  • 0

SeattleDer US-Flugzeugbauer Boeing hat sich einen Milliardenauftrag der Flugzeugleasingsparte des Mischkonzerns General Electric gesichert. GE Capital Aviation Services habe 75 Maschinen vom Typ 737 MAX 8 fest bestellt, teilte der Airbus -Konkurrent am Mittwoch mit. Die Maschinen haben einen Listenpreis von 8,25 Milliarden Dollar.

Der Auftrag werde noch für das abgelaufene Jahr verbucht. Damit konnte Boeing 2016 netto 531 Maschinen verkaufen. Bislang hat das Unternehmen 3419 Aufträge für die 737 MAX. Die erste Maschine dieses Typs solle in der ersten Hälfte 2017 ausgeliefert werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " GE-Flugzeugleasing: Boeing sackt Milliarden-Deal ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%