Gewerkschaft spricht von „sehr gutem Abschluss“
Mehr Gehalt bei Eon Energie

Die rund 30 000 Beschäftigten des Kraftwerksbetreibers Eon Energie dürfen sich über eine deutliche Gehaltserhöhung freuen. Das bestimmt der in der Nacht zum Mittwoch in Hannover ausgehandelte Tarifabschluss.

HB HANNOVER. Die Beschäftigten erhalten in den kommenden zwei Jahren insgesamt 9,2 Prozent mehr Geld. Der Tarifabschluss sehe rückwirkend ab Mai 2008 eine Erhöhung von 5,4 Prozent und vom Mai kommenden Jahres an eine weitere Anhebung um 3,8 Prozent vor, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Das monatliche Entgelt für die Auszubildenden soll in beiden Jahren um je 60 Euro steigen. Die Wochenarbeitszeit werde von 36 auf 37 Stunden erhöht. Zugleich wurde die unbefristete Übernahme von jährlich 200 Azubis bis Ende 2012 ausgehandelt.

„Insgesamt ist das Tarifpaket ein wichtiger Erfolg für uns“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Volker Stüber. „Der sehr gute Abschluss war nur mit dem durchgeführten Warnstreik möglich.“ An dem Protest Ende Mai hatten sich tausende Mitarbeiter beteiligt, die Stromversorgung der rund sieben Mill. Kunden kam aber nicht in Gefahr. Ausgangs hatte die Gewerkschaft 8,5 Prozent höhere Einkommen bei einer Laufzeit von einem Jahr gefordert, Eon-Energie hatte fünf Prozent für 14 Monate bei einer gleichzeitigen Anhebung der Wochenarbeitszeit um eine Stunde geboten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%