Gewinn fällt
Qiagen steigert Umsatz dank Zukäufen

Zukäufe haben den Umsatz von Qiagen im vergangenen Jahr kräftig wachsen lassen. Die Kosten dafür zehrten allerdings an den Gewinnen des deutsch-niederländischen Biotechunternehmens. Zum laufenden Geschäftsjahr äußerte sich der Vorstand optimistisch.

HB FRANKFURT. "2007 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Qiagen. Wir haben unsere Strategie weiter erfolgreich umgesetzt und unsere Markt- und Technologieführerschaft in unseren Zielmärkten weiter ausgebaut", erklärte Qiagen -Chef Peer Schatz. Wie der Hersteller von Analysezubehör für die Erbsubstanz- und Proteinforschung am Montagabend nach US-Börsenschluss mitteilte, kletterte der Umsatz um 40 Prozent auf 649,8 Millionen Dollar. Dazu trugen Akquisitionen 22 Prozent bei.

Zudem profitierte Qiagen von einem starken Geschäft mit molekulardiagnostischen Produkten, das durch die milliardenschwere Übernahme der US-Firma Digene inzwischen rund 50 Prozent der Erlöse ausmacht.

Qiagen verbuchte im vergangenen Geschäftsjahr Sonderposten von insgesamt 61,4 Millionen Dollar nach Steuern, wovon der Löwenanteil im Zusammenhang mit dem Kauf von Digene und dem Erwerb des kalifornischen Genanalyse-Ausrüsters eGene anfiel.

Der Gewinn ging deshalb im vergangenen Jahr um 29 Prozent auf 50,1 Millionen Dollar zurück. Bereinigt um diese Sonderposten erhöhte sich der Gewinn um 31 Prozent auf 111,5 Millionen Dollar. Der bereinigte Gewinn je Aktie stieg binnen Jahresfrist um 13 Prozent auf 63 Cent. Damit konnte Qiagen sowohl seine Gewinnprognose als auch die Erwartungen der Analysten für das vergangene Jahr leicht übertreffen.

Zum laufenden Geschäftsjahr äußerte sich der Vorstand optimistisch. "Eine volle Pipeline mit neuen Produkten sowie eine starke strategische Position bilden eine solide Basis für unseren Erfolg in 2008 und darüber hinaus", urteilte Schatz. Qiagen rechnet mit einem Umsatzanstieg auf 875 bis 905 Millionen Dollar. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll auf 76 bis 80 Cent zulegen. "Wir erwarten für 2008 eine Reihe neuer Markteinführungen zu Erweiterung unseres Portfolios im Bereich der Probenvorbereitungs- und Testtechnologien", erklärte Schatz. Qiagen plant zudem weiter Zukäufe, mit denen sich das Unternehmen unter anderem ergänzende Technologie sichern und seine Expansion im Ausland weiter vorantreiben will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%