Gewinner im TecDax
Qiagen lockt Anleger mit Ertragsplus

Anleger haben gestern die guten Quartalszahlen und den positiven Jahresausblick der Qiagen NV honoriert. Die Aktie des in Holland registrierten Hildener Unternehmens, das als führender Hersteller von Verfahren und Substanzen zur Reinigung und Bearbeitung von Ersatzbestandteilen gilt, legten um 3,5 Prozent auf 8,53 Euro zu. Die Papiere gehörten damit zu den Gewinnern im Technologieindex TecDax.

abo/Reuters FRANKFURT. „Auf den ersten Blick enthielten die Zahlen keine große Überraschung. Auf den zweiten Blick schon. Denn die bereinigte Ebit- Marge liegt deutlich über dem, was der Markt erwartet hat und dürfte eine der höchsten in der Qiagen-Unternehmensgeschichte sein“, sagte Lars Korinth, Analyst bei HSBC Trinkaus & Burkhardt. Dies und das Wachstum des US-Marktes sieht er als Faktoren, die dem Aktienkurs Auftrieb geben.Auch die Analysten des Wertpapierhandelshauses Equinet äußerten sich optimistisch und stuften Qiagen von „Halten“ auf „Kaufen“ hoch.

Bei 15 Prozent Umsatzzuwachs zum Vorjahresquartal auf 98,6 Mill. Euro hat Qiagen die betrieblichen Erträge im zweiten Quartal 2003 um rund ein Viertel auf 22,9 Mill. Euro gesteigert. Dass der Reingewinn im Vorjahresvergleich dennoch um 2,3 Mill. Euro auf 8,8 Mill. Euro zurückging, liegt vor allem an Kosten und Abschreibungen bei der Abspaltung einer Qiagen-Sparte, die auf die synthetische Herstellung des Erbgutträgers DNS spezialisiert ist. Dies reduzierte den Reingewinn je Aktie wie angekündigt um rund drei Cent.

Für das Gesamtjahr erwartet Qiagen einen Umsatz von 376 bis 381 Mill. Dollar, geringfügig mehr als im Vorjahr. Auch die Gewinnprognose liegt mit 36 bis 38 Cent etwas höher. Qiagens bessere Geschäftaussichten werden unterstrichen durch eine neue Vereinbarung mit dem Pharmakonzern Novartis über die Lieferungen für die molekularbiologische Forschung der Schweizer. Ein ähnlicher Vertrag existiert schon mit dem britischen Pharmakonzern Astra Zeneca.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%