Gewinnschub im ersten Quartal
Saatgut lässt Dupont-Geschäft blühen

Der amerikanische Chemiekonzern Dupont hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres mehr verdient als ein Jahr zuvor. Dies ist insbesondere der deutlich gestiegenen Nachfrage nach Saatgut und einem starken Auslandsgeschäft zu verdanken.

HB NEW YORK. Der nach Dow Chemical zweitgrößte US-Chemiekonzern konnte dabei eine geringere Nachfrage aus der US-Baubranche und -Automobilindustrie mehr als ausgleichen. Wie Dupont am Dienstag mitteilte, stieg der Gewinn binnen Jahresfrist um knapp 16 Prozent auf 945 Millionen Dollar. Pro Aktie stand ein Gewinn von 1,01 Dollar zu Buche, ohne Sonderposten waren es 1,07 Dollar. Analysten hatten im Schnitt mit 1,04 Dollar je Anteilsschein gerechnet.

„Wir sind 2007 solide gestartet“, erklärte Konzernchef Charles O. Holliday. Den Umsatz steigerte das in Wilmington im Delaware ansässige Unternehmen um rund sechs Prozent auf 7,85 Milliarden Dollar. Für das Gesamtjahr rechnet das Management...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%