Gillette-Übernahme erfolgreich
Procter & Gamble schraubt Ziele hoch

Im vierten Quartal 2005 hat Procter & Gamble seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Zudem hat der US-Konsumgüterkonzern seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr nach der erfolgreichen Übernahme des Konkurrenten Gillette hochgeschraubt.

HB NEW YORK. Vor allem dank der Stärke des Haushaltsgüter- und des Kosmetikgeschäfts sowie des neu erworbenen Gillette-Bereichs sei der Gewinn im zweiten Geschäftsquartal auf 2,55 Mrd. Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Im Vorjahr hatte das Dow-Jones-Schwergewicht 1,98 Mrd. Dollar verdient. Der Ertrag liegt mit 72 Cent pro Aktie drei Cent über der Analysten-Erwartung. Der Umsatz stieg um 27 Prozent auf 18,34 Mrd. Dollar und übertraf somit die Erwartungen der Analysten, die nur mit 18,22 Mrd. gerechnet hatten.

Der Hersteller, der unter anderem die Zahnpasta Crest im Sortiment führt, setzte sich nun auch für das im Juni endende Geschäftsjahr höhere Gewinnziele: Der in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio beheimatete Konzern hob die erwartete Ertragsspanne auf 2,58 bis 2,62 Dollar je Aktie an, nachdem er im November 2,54 bis 2,60 Dollar angepeilt hatte.

Die Aktien des Unternehmens hatten nach der Übernahme von Gillette im abgelaufenen Quartal 2,6 Prozent an Wert eingebüßt. Procter & Gamble hatte die Übernahme des traditionsreichen Konsumgüterkonzerns Gillette im Vorquartal abgeschlossen, der unter anderem Rasierklingen, Duracell-Batterien und Braun-Rasierer mit in die Firmenehe einbrachte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%