GM-Pläne
Opel-Sanierung soll bis Sommer stehen

Nach erneuten Verlusten steht Opel eine harte Sanierung ins Haus. Mutterkonzern will die Kapazitäten der defizitären Tochter reduzieren - und enger mit dem neuen Partner PSA Peugeot Citroën kooperieren.

GenfDie defizitäre GM-Tochter Opel erwartet bis zum Sommer Vereinbarungen mit den Arbeitnehmern über weitere Einsparungen. „Realistisch gesehen, wird das noch zwei, drei Monate dauern“, sagte Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke am Dienstag auf den Autosalon in Genf. Opel führe derzeit Gespräche mit den Gewerkschaften „an allen Standorten“. fügte er hinzu. Stracke vermied es, Werksschließungen kategorisch auszuschließen. „Wir halten uns an die Verträge“, bekräftigte er zwar. Andererseits müsse Opel profitabel arbeiten. „Die Eurokrise wird es weisen.“ Kein Unternehmen könne dauerhaft Verluste schreiben, betonte der Opel-Chef. 

GM-Strategiechef Steve Girsky fügte hinzu, Einsparungen seien nicht allein ein Thema der Arbeitskosten. GM wolle mit seinem...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%