Goldminenkonzerne
Placer gibt Barrick einen Korb

Die fast zehn Milliarden Dollar schwere feindliche Übernahme-Offerte des kanadischen Goldminenbetreibers Barrick Gold hat der kleinere Konkurrent Placer Dome zurückgewiesen. Man verhandele mit anderen Unternehmen, hieß es am Mittwoch. Namen wurden jedoch nicht genannt.

HB TORONTO. Das Angebot von Kanadas größter Goldminengesellschaft sei opportunistisch, finanziell unangemessen und berücksichtige nicht den Wert der Aktiva und des langfristigen Wachstumspotenzials von Placer Dome, begründete das Unternehmen am Mittwoch seine Ablehnung. Barrick hatte Ende Oktober angekündigt, Placer für 9,2 Mrd. $ übernehmen und damit zum weltweit größten Goldproduzenten avancieren zu wollen. Für jede Placer-Aktie hat Barrick 20,50 Dollar angeboten.

Derzeit ist Barrick der weltweit drittgrößte Goldproduzent. Branchenprimus ist der US-Konzern Newmont Mining Corp vor der südafrikanischen Anglo Gold Ashanti. Placer rangiert auf Rang fünf und in Kanada auf dem zweiten Platz. Bei Barrick war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Analysten spekulierten unterdessen, weiterer Interessent für Placer könnte Newmont sein. Die Aktien von Placer, Barrick und Newmont reagierten mit deutlichen Einbußen.

Placer-Dome-Chef Peter Tomsett sagte zu dem Angebot: „Es ist leicht zu erkennen, warum Barrick Placer Dome braucht. Für uns ist es aber schwer verständlich, warum Placer Dome Barrick brauchen sollte“. Das Unternehmen glaube, dass seine Aktionäre etwas besseres verdient hätten. Die Goldproduktion von Placer Dome mit Beteiligungen an 16 Minen weltweit, werde vermutlich weiter steigen, während die von Barrick bis 2010 wohl abnehmen werde. Offenbar wolle Barrick den erwarteten Rückgang durch die Übernahme von Placer Dome ausgleichen.

Analysten gingen davon aus, dass vermutlich auch Newmont an Placer Dome herangetreten sei. „Newmont Mining Corp ist der logische Interessent“, sagte John Ing von Maison Placements.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%