Gute Zahlen
Elmos steigert Gewinn dank Sparkurs

Eine gute Nachricht aus dem Lager der Autozulieferer: Der auf Chips für die Autoindustrie spezialisierte Elmos-Konzern profitiert in der Absatzkrise von seinem Sparkurs - und erreicht ein Ergebnisplus.

HB DÜSSELDORF. Bei stagnierenden Umsätzen von 175 Millionen Euro klettere der operative Gewinn (Ebit) im vergangenen Jahr um 8,4 Prozent auf 16,5 Millionen, wie die Dortmunder Firma am Mittwoch mitteilte. Das Ergebnisplus sei durch die früh eingeleiteten Kostensenkungen gelungen, erklärte Firmenchef Anton Mindl.

Anlass zu Hoffnung auf eine Besserung der Geschäftsentwicklung gebe es bislang nicht. Seit Januar arbeiten daher rund 600 Mitarbeiter am Standort Dortmund in Kurzarbeit, wie eine Sprecherin sagte. Zudem wurde die Produktion im Februar weiter auf 70 von zuvor 80 Prozent gedrosselt. Insgesamt beschäftigt Elmos rund 1 100 Mitarbeiter.

Angesichts der unsicheren Marktlage wagte Mindl für 2009 keine Prognose. Elmos verfüge aber über einen solide Finanzstruktur und sei für die Krise gut gerüstet. Zudem habe er weiter das Ziel, das Geschäft mit Kunden aus dem Industrie- und Konsumgütermarkt auszubauen auf 20 bis 30 von bislang zehn Prozent der Gesamterlöse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%