Premium Handelsblatt-Bilanzcheck Die Luft für BASF wird dünner

Im Jubiläumsjahr präsentiert der Chemieriese BASF ein Rekordergebnis. Doch in der Bilanz sind erste Warnsignale erkennbar. Für den Konzern wird es mühsamer, die Erträge weiter zu steigern. Die Zahlen unter der Lupe.
Langfristige Aktionäre des Chemiekonzerns können sehr zufrieden zurückblicken. Quelle: dpa
BASF-Gelände in Ludwigshafen am Rhein

Langfristige Aktionäre des Chemiekonzerns können sehr zufrieden zurückblicken.

(Foto: dpa)

FrankfurtMit viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft feierte der Vorstand bereits in der vergangenen Woche. Zur Hauptversammlung am morgigen Donnerstag haben nun auch die Aktionäre von BASF Gelegenheit, auf den 150. Geburtstag des weltgrößten Chemieunternehmens anzustoßen.

Vor allem Anleger, die schon lange mit dabei sind, können nun sehr zufrieden zurückblicken. Und auch der Jahresabschluss, den Firmenchef Kurt Bock zum Jubiläum präsentiert, zeigt die BASF in weiterhin grundsolider Verfassung – mit einem Wachstum von 6,5 Prozent beim Betriebsergebnis, knapp acht Prozent Gewinnsteigerung nach Steuern und dem Vorschlag einer weiteren Dividendenerhöhung, der fünften in Folge seit 2009.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Handelsblatt-Bilanzcheck - Die Luft für BASF wird dünner

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%