Höhere Dividende geplant
Lindt freut sich über Gewinn

Der schweizerische Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat im vergangenen Jahr erstmals in der Firmengeschichte einen Umsatz von mehr als zwei Milliarden Schweizer Franken erreicht.

HB ZÜRICH. Der Umsatz von Lindt stieg 2004, wie bereits seit Ende Januar bekannt, um zwölf Prozent auf 2,016 Milliarden sfr. Die Schweizer haben im vergangenen Jahr erneut vom Trend hin zu Premiumschokolade profitiert und den Gewinn um 23,5 Prozent auf 151,2 Millionen sfr gesteigert. Die Dividende will Lindt auf 180 (Vorjahr 140) sfr pro Namenaktie und auf 18 (14) sfr pro Partizipationsschein erhöhen, teilte Lindt am Dienstag weiter mit.

Einen Ausblick für 2005 gab Lindt zunächst nicht.

Das Betriebsergebnis Ebit stieg im vergangenen Jahr um 16,3 Prozent auf 219,4 Millionen sfr, hiess es weiter.

Analysten hatten bei einem Ebit von 223,8 Millionen sfr mit einem Gewinn von 151,4 Millionen sfr gerechnet.

Wie Lindt am Dienstag berichtete, betrug das Wachstum gegenüber dem Vorjahr in lokalen Währungen 12,5 % und in Schweizer Franken - bedingt durch den schwachen Dollar - 12,0%.

Der Cash-Flow erreichte im vergangenen Jahr 234,5 Millionen sfr und nahm damit um 13,7 Prozent zu. Das Unternehmen ist seit Ende 2004 schuldenfrei. Die Eigenkapitalquote erreichte 48,5 (45,8) Prozent. Die positive Geschäftsentwicklung habe dazu geführt, dass das Unternehmen zum Jahresende schuldenfrei gewesen sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%