Hohe Marktpreise
Gazprom-Gewinne sprudeln

Der weltgrößte Gasproduzent und russische Monopolist Gazprom hat seinen Nettogewinn im ersten Quartal dank der hohen Gaspreise in Europa mehr als verdoppelt.

HB MOSKAU. Unter dem Strich verdiente Gazprom im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2006 insgesamt 190,9 Mrd. Rubel (5,6 Mrd. Euro). Der Umsatz stieg auf 585,8 Mrd. Rubel von 339,2 Mrd. im Vorjahr, wie das Unternehmen am Dienstag weiter mitteilte. Gazprom liefert ein Viertel des europäischen Bedarfs an Erdgas. Dieses Geschäft erwies sich für den russischen Konzern als äußerst lukrativ. Dank des hohen Gaspreisniveaus verdoppelte sich der Netto-Umsatz aus diesen Lieferungen auf 228 Mrd. Rubel.

Neben dem hohen Preisniveau habe auch die Steigerung der Liefermenge um vier Prozent positiv zu Buche geschlagen, teilte Gazprom weiter mit. Auch die Abnehmer in den Staaten auf dem Gebiet der einstigen Sowjetunion mussten tiefer für die Erdgas-Lieferungen aus Russland in die Tasche greifen: Gazproms Umsatz aus diesem Geschäft stieg um mehr als 150 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%