Hygieneskandal
Müller-Brot steht vor Verkauf

Der vorläufige Insolvenzverwalter führt laut Medienberichten bereits Verhandlungen mit Interessenten. Einer davon denkt demnach über den Kauf von Großbäckerei und Filialnetz nach.

NeufahrnDie nach einem Hygieneskandal insolvente Großbäckerei Müller-Brot in Neufahrn bei Freising soll verkauft werden. Der vorläufige Insolvenzverwalter Hubert Ampferl habe bereits Kontakt mit Interessenten, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ am Samstag. Einer von ihnen sei an der Großbäckerei und dem Filialnetz interessiert, sagte Ampferl der Zeitung.

Am vergangenen Donnerstag hatte Müller-Brot Insolvenzantrag gestellt. Die Produktion steht seit dem 30. Januar still. Eine Wiederaufnahme hatten die Behörden nach einer erneuten Kontrolle des Großbetriebs am Freitagabend abgelehnt.

Am Samstagmittag hatte Ampferl die wirtschaftliche Lage des Unternehmens den Pächtern der Müller-Brot-Filialen geschildert. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks bot Ampferl dabei den Pächtern an,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%