Industriekonzern
Siemens-Führung droht turbulente Aktionärsversammlung

Das Top-Management von Siemens muss auf der Hauptversammlung mit heftiger Kritik rechnen. Konzernchef Löscher und Aufsichtsratschef Cromme ringen mit steigenden Kosten und geplatzten Prestigeprojekten.

MünchenAuf dem „absteigenden Ast“ sieht Aktionärsschützerin Daniela Bergdolt Siemens-Chef Peter Löscher zwar noch nicht. Bei der Hauptversammlung am Mittwoch will sie jedoch einige Probleme innerhalb des Münchner Konzerns offen ansprechen. „Wir zeigen ihm unsere Gewehre und Pistolen, aber wir schießen noch nicht“, kündigte die Vertreterin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) in Anspielung auf den neuen Quentin-Tarantino-Western „Django Unchained“ an.

Bergdolt und andere Kritiker werfen dem Vorstandsvorsitzenden vor, im Frühjahr 2011 das plakative Ziel von 100 Milliarden Euro Jahresumsatz als Ziel ausgegeben, dabei aber die Profitabilität aus den Augen verloren zu haben. Siemens steigerte seitdem zwar die Umsätze, gleichzeitig...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%