Informations- und Kommunikationstechnologie
Silicon Valley in Hessen

Es muss nicht immer das Silicon Valley sein. Auch hierzulande finden Unternehmen aus der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) immer häufiger fruchtbaren Boden für ihre Expansion. In deutschen Landen gedeihen IT-Cluster – wie der IT-Standort Darmstadt international konkurrenzfähig werden soll.

FRANKFURT. Zu den deutschen Topstandorten gehören München, Berlin, der Rhein-Neckar-Kreis, Amberg, Hamburg sowie Dresden.

„Aus dem Zusammenwachsen von industrieller Produktherstellung und Dienstleistungen wird die Branche zukünftig ein stetiges Wachstum generieren“, lautet die Prognose von Prognos. Entscheidend dafür ist die Kooperation der Unternehmen untereinander, mit forschenden Institutionen sowie Kunden. Nach dem Vorbild des Silicon Valley bilden sich allmählich in Deutschland regionale Netzwerke (Cluster) heraus - freilich kleiner als in Kalifornien, aber gleichwohl kräftig entwickelt.

Ein Beispiel ist die Region Darmstadt. Rund fünf Prozent aller Beschäftigten arbeiten im IKT-Sektor. Das sind laut Prognos 2,4-mal mehr als im Bundesdurchschnitt. Zwischen 2000 und 2008 ist die Beschäftigung um 8,4 Prozent gewachsen. 3 870 Firmen mit immerhin 23 400 Mitarbeitern zählen die Prognos-Experten in der Informationstechnik und -verarbeitung. Zudem ist die Region Finalist beim Spitzencluster-Wettbewerb des Bundesforschungsministeriums.

Ein Kristallisationspunkt der Region ist die Software AG (SAG), hinter SAP der zweitgrößte deutsche Software-Hersteller, und etwa mit der Übernahme der Saarbrücker IDS Scheer eindeutig auf Expansionskurs. Ein anderer ist die Deutsche Telekom, vertreten mit dem IT-Dienstleister T-Systems und der Internet-Tochter T-Online.

Seite 1:

Silicon Valley in Hessen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%