Inhalier-Insulin
Pfizer warnt vor Lungenkres-Risiko bei Exubera

Die beiden US-Pharmakonzerne Pfizer und Nektar Therapeutics haben vor einem erhöhten Lungenkrebs-Riskos ihres Inhalier-Insulins „Exubera“ gewarnt. Das erhöhte Risiko sei durch klinische Studien nachgewiesen, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. Nach Bekanntwerden der Warnung brach die Aktie von Nektar ein.

HB NEW YORK. Nektar beendete alle Gespräche mit Kandidaten für eine Vertriebspartnerschaft. Pfizer hatte bereits im Oktober erklärt, sich von dem Mittel zu verabschieden und die Rechte an Nektar zurückzugeben. Der aktualisierte Hinweis dürfte wohl der endgültige Todesstoß für den ehemaligen Hoffnungsträger bedeuten, dessen Umsatzmöglichkeiten Pfizer einst auf jährlich rund zwei Mrd. Dollar schätzte.

Die Nektar-Aktien brachen um mehr als 26 Prozent ein. Die Papiere des Rivalen MannKind, der ein eigenes Inhalier-Insulin entwickelt, stürzten fast 60 Prozent ab. Der Pfizer-Kurs lag dagegen wenig verändert. Seit dem Pfizer-Ausstieg haben auch andere Pharmakonzerne wie Eli Lilly und Novo Nordisk ihre Projekte mit inhalierbarem Insulin abgebrochen. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hatte Exubera im Januar 2006 zugelassen, das als erstes inhalierbares Insulin Schlagzeilen machte. Das verschreibungspflichtige Mittel wurde aber kaum nachgefragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%