Investitionen von bis zu 100 Millionen Euro
MAN entscheidet sich bei neuem Montagewerk für Krakau

Die polnische Stadt Krakau hat das Rennen um das neue Lastwagen-Montagewerk des Maschinenbau- und Nutzfahrzeugekonzerns MAN gewonnen. In München erklärte die MAN Nutzfahrzeuge AG, in der Endausbaustufe solle das Werk mit rund 650 Beschäftigten eine Kapazität von jährlich 15 000 Lkw haben.

HB MÜNCHEN. Die Gesamtinvestitionen beliefen sich auf 90 bis 100 Millionen Euro. Bei der Standortentscheidung hätten neben den rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen auch Infrastruktur-Voraussetzungen eine Rolle gespielt. Zuletzt war neben Krakau noch das slowakische Kosice im Rennen gewesen. „Wir fahren eine klare Wachstumsstrategie und werden in den Märkten außerhalb Westeuropas überproportional wachsen“, erklärte MAN-Nutzfahrzeuge- Chef Anton Weinmann.

Mit dem neuen Werk wolle man das zusätzlich benötigte Volumen in der Region abdecken. „Unsere deutschen und österreichischen Standorte werden durch Komponentenzulieferungen ebenfalls von dem neuen Werk profitieren“, erklärte Weinmann. Nach Angaben einer Unternehmenssprecherin ist keine Verlagerung von Arbeitsplätzen aus Deutschland vorgesehen. Die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%