Jahresprognose für Umsatz und Gewinn bestätigt
Puma gibt sich standhaft

Der Sportartikelhersteller Puma sieht sich ungebremst auf dem Vormarsch. Das Unternehmen hat am Montag daher seine Umsatz- und Gewinnprognose für 2004 bestätigt.

HB FRANKFURT. „Wir stehen 100 % zu unserem Ausblick“, sagte ein Sprecher des Herzogenauracher Unternehmens der Nachrichtenagentur Reuters. Am Freitag kommender Woche werden die Quartalszahlen der Firma erwartet. Im September hatte Puma seine Prognose wiederholt, ein Umsatzwachstum von 20 % und einen Anstieg des Vorsteuergewinns von mehr als 30 % dieses Jahr zu erwarten.

Aktienhändler hatten am Montag die Sorge der Anleger vor einem Verfehlen der Prognosen als einen Grund für die deutlichen Kursverluste der Puma-Aktien genannt. „Es gibt das Gerücht, dass Puma im dritten Quartal schlechter als von den Analysten erwartet berichtet“, sagte ein Händler. Andere Börsianer äußerten sich ähnlich. „Aber ich halte das für eine konstruierte Geschichte, zumal Puma ja an seinen Gesamtjahreszielen festhält“, fügte der Aktienhändler hinzu.

Die Puma-Aktien verbuchten am Nachmittag im Nebenwerteindex MDax bei überdurchschnittlich hohen Handelsumsätzen ein Minus von 3,8 % auf 206,51 €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%