Japaner bestellen 50 Loks
Siemens verkauft Sparte Dispolok an Mitsui

dpa-afx TOKIO. Siemens verkauft seine Lok-Leasingsparte Dispolok an den japanischen Handelskonzern Mitsui . Darüber sei eine grundsätzliche Vereinbarung geschlossen worden, sagte ein Siemens-Sprecher am Donnerstag auf Anfrage. Er bestätigte damit einen Bericht der japanischen Zeitung "Nihon Keizai Shimbun". Mitsui teilte außerdem mit, bei Siemens 50 Lokomotiven für etwa 25 Mrd. Yen (167,85 Mill. Euro) bestellt zu haben. Die Loks sollten binnen drei Jahren geliefert werden.

Zum Verkauf von Dispolok an Mitsui sagte der Siemens-Sprecher: "Wir haben Stillschweigen über den Preis vereinbart." Die Zeitung hatte berichtet, dass Mitsui Siemens mehr als 20 Mrd. Yen für die Siemens Dispolok Gmbh zahlen werde. Die Transaktion soll nach Angaben von Mitsui im Oktober abgeschlossen sein. Die deutschen Regulierungsbehörden müssten noch zustimmen. Bei der 2001 gegründeten Dispolok arbeiten laut Siemens 29 Mitarbeiter, der Fuhrpark besteht aus 100 Loks. Die Lokleaser werden in diesem Geschäftsjahr 2005/06 (Ende September) nach Mitsui-Schätzungen etwa 44 Mill. Euro umsetzen.

Mitsui ist nach eigenen Angaben im Leasing-Geschäft mit Lokomotiven in westeuropäischen Ländern wie Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich tätig. Bisher vermieten die Japaner über ihre vor knapp zwei Jahren gegründete Tochter Mitsui Rail Capital Europe B.V. ("Mrce") 50 Loks. Der Mitsui-Konzern hat nach eigenen Angaben einen Jahresgesamtumsatz von etwa 100 Mrd. Dollar, mehr als 36 000 Mitarbeiter in 75 Ländern und rund 880 Tochtergesellschaften sowie verbundene Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%