J&J kauft Actelion
US-Konzern zahlt 30 Milliarden Dollar für Biotechfirma

Nach langen Verhandlungen ist Johnson & Johnson endlich am Ziel. Der US-Pharmariese übernimmt die Biotechfirma Actelion für stolze 30 Milliarden Dollar. Was das Schweizer Unternehmen so begehrt macht.

ZürichDer US-Konzern Johnson & Johnson greift nach Europas größter Biotech-Firma Actelion. 30 Milliarden Dollar (rund 28 Milliarden Euro) will der Pharma- und Konsumgüterriese aus New Jersey für den Hersteller von Lungenmedikamenten aus Allschwil bei Basel auf den Tisch legen.

Die Übernahme kommt erst im zweiten Anlauf zustande: Nach einer ersten Verhandlungsrunde ohne Einigung zog sich J&J zunächst zurück und überließ dem französischen Pharmakonzern Sanofi das Feld. Nun kündigte J&J am Donnerstag an, den Actelion-Aktionären 280 Franken je Aktie in bar zahlen. Der Deal wäre einer der größten im Pharmasektor seit Anfang 2016.

„Die Struktur des Deals ist sehr...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%