Juvena und Marlies Möller
Beiersdorf verkauft Tochtermarken

Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf reagiert mit Verkäufen von Tochtermarken auf die eigene Ertragsschwäche. Er trennt sich von Juvena und Marlies Möller.
  • 0

HB HAMBURG. Käufer der beiden zu Schweizer La-Prairie-Gruppe gehörenden Marken ist die österreichische Troll Cosmetics GmbH, wie der Hamburger Konzern am Montag mitteilte. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Beiersdorf-Vorstandschef Thomas Quaas begründete den Verkauf damit, dass die Hautpflegemarke Juvena und die Premium-Haarpflegemarke Marlies Möller vor allem in Europa nachgefragt würden und so nicht in das Konzept globaler Marken passten. In Zukunft will Beiersdorf sich auf seine Hauptmarken Nivea, Eucerin und La Prairie konzentrieren.

Beiersdorf hatte Mitte Dezember seine Umsatz- und Ertragsprognose für 2010 gesenkt und nur noch eine Umsatzrendite von neun Prozent statt vorher elf Prozent in Aussicht gestellt.

Troll Cosmetics ist laut Mitteilung eine Familiengesellschaft, die Parfümerien beliefert. Vom Verkauf sind 90 Arbeitsplätze betroffen.

Kommentare zu " Juvena und Marlies Möller: Beiersdorf verkauft Tochtermarken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%