Kampf gegen Google, Tomtom & Co.
Kartendienst Here sucht neue Anteilseigner

PremiumDer Kartendienst Here soll Daimler, BMW und Audi zum Durchbruch beim autonomen Fahren verhelfen. Dafür braucht es aber neue Partner. Here-Chef Overbeek spricht mit Dutzenden von Interessenten aus IT, Logistik und Handel.

MünchenHere, nicht Nokia. Einfach nur Here. Dass der finnische Mobilfunkkonzern nicht mehr im Namen steht, darauf legt Edzard Overbeek wert. Denn seit der ehemalige Cisco-Manager im März die Führung des Kartendienstleisters übernommen hat, sitzen die Eigentümer nicht mehr in Helsinki. Sondern in Stuttgart, München und Ingolstadt. Stolze 2,8 Milliarden Euro haben Daimler, BMW und Audi für die ehemalige Nokia-Tochter bezahlt.

Seitdem macht sich der Niederländer daran, das Unternehmen umzubauen. Von seinem alten Arbeitgeber Cisco lotste Overbeek Angelo Mendez als COO in den Vorstand. Zum 1. Oktober beginnt der ehemalige Daimler-Manager Ralf Herr‧twich als Chef der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%