Kaufpreis wird nicht genannt
Airbus kauft sich eine Bank

Der Luftfahrtkonzern Airbus macht sich unabhängig von den großen Geldhäusern – in dem man die kleine Salzburg München Bank kauft. So verschafft sich Airbus direkten Zugang zur EZB.
  • 0

München/ParisDer Luftfahrtkonzern Airbus kauft sich eine Bank und macht sich damit unabhängiger von den großen Geldhäusern. Das Unternehmen übernehme die kleine Salzburg München Bank vom österreichischen Raiffeisenverband, teilte Airbus am Freitag mit, ohne einen Kaufpreis zu nennen. Nach der Transaktion soll das Kreditinstitut, das bislang vor allem kleinere Firmen und Privatkunden bedient, in Airbus Group Bank umbenannt und später zu einem Finanzdienstleister für das Konzerngeschäft ausgebaut werden.

Unter Industriekonzernen ist es derzeit in Mode, sich eigene Banken zu halten, um unabhängiger von den etablierten Kreditinstituten zu werden. Die Unternehmen erhalten dadurch direkten Zugang zu den Zentralbanken und können dort Geld parken oder sich welches leihen. Um sich den langwierigen Prozess einer Zulassung als Bank zu ersparen, übernehmen viele Firmen einfach ein bestehendes Geldhaus mit Vollbanklizenz. Airbus hatte erstmals Pläne zum Kauf einer Bank 2012 bekanntgegeben. Der Konzern - damals noch unter dem Namen EADS - hatte sich während der Finanzkrise Sorgen um seine großen Bargeldbestände gemacht, die er bei Kreditinstituten geparkt hatte.

Branchenkenner Rob Stallard von RBC Capital Markets erläuterte, die Bank könne etwa den Handel mit Zulieferern finanzieren sowie Sicherungsgeschäfte vornehmen, um Produktion und Auslieferungen zu unterstützen. Der Erzrivale Boeing verfügt ebenfalls bereits über einen Finanzierungsarm unter dem Namen Boeing Capital Corp. Es gilt jedoch als unwahrscheinlich, dass die Airbus-Bank die Finanzierung von Kunden übernehmen soll. Diese Aufgabe wird bereits seit langem von einer Niederlassung in Dublin wahrgenommen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kaufpreis wird nicht genannt: Airbus kauft sich eine Bank"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%