Premium Linde-Praxair-Zusammenschluss Fusion unter Ungleichen

Der Zusammenschluss von Linde und Praxair geht in die heiße Phase. Investoren tauschen bereits Aktien. Doch ein Blick auf einige Bilanzkennziffern bietet Kritikern neue Argumente: Die Münchener verkaufen sich unter Wert.
Der Münchener Konzern hat viel Potenzial, Kosten zu senken. Quelle: HAMILTON/REA/laif
Linde-Werk in Frankreich

Der Münchener Konzern hat viel Potenzial, Kosten zu senken.

(Foto: HAMILTON/REA/laif)

Frankfurt, MünchenSeit Wochen touren Linde-Chef Aldo Belloni und sein Finanzvorstand Sven Schneider um die Welt, um für ihr Projekt zu werben: die Fusion mit dem amerikanischen Konkurrenten Praxair. Mit detaillierten Powerpointpräsentationen sind sie auf Roadshow bei den Investoren. „Eine Aktie gibt Gas“ lautet der Slogan der Werbekampagne, die Linde zugleich in den Medien gestartet hat.

 

Mehr zu: Linde-Praxair-Zusammenschluss - Fusion unter Ungleichen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%