Lone Star greift zu
HeidelbergCement verkauft Bauproduktgeschäft

Der Schuldenberg schmilzt: HeidelbergCement ist sein Bauproduktgeschäft an den Finanzinvestor Lone Star losgeworden. Das Geld hilft dem Konzern weiter – und es besteht Aussicht auf mehr.
  • 0

FrankfurtDer Baustoffkonzern HeidelbergCement verkauft sein Bauproduktegeschäft in Nordamerika und Großbritannien an den Finanzinvestor Lone Star. Der Gesamtkaufpreis liege bei 1,4 Milliarden Dollar, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Davon werde abhängig vom Geschäftserfolg im kommenden Jahr ein Betrag von maximal 100 Millionen Dollar 2016 fällig. Den Abschluss der Transaktion erwartet HeidelbergCement im ersten Quartal 2015. Mit dem Verkauf kommt der Konzern beim Abbau seines Schuldenbergs weiter voran. Neben einem Verkauf des Bauproduktegeschäfts hatte HeidelbergCement auch einen Börsengang erwogen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lone Star greift zu: HeidelbergCement verkauft Bauproduktgeschäft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%