Luftfahrtindustrie
Airbus-Chef fordert Hilfsfonds

Auch wenn Tom Enders mit weiterem Wachstum für die Luftfahrtindustrie rechnet, fordert der Airbus-Chef einen Hilfsfonds zur Stützung der Zulieferer. Erste Gespräche mit dem Bundeswirtschaftsministerum liefen bereits.

HB BERLIN. Airbus-Chef Tom Enders rechnet trotz der Finanzkrise mit weiterem Wachstum der Luftfahrtindustrie. Mittelfristige Marktaussagen zu machen, sei angesichts der derzeitigen Turbulenzen zwar schwierig, sagte Enders auf dem 5. Deutschen Luftverkehrskongress in Berlin. Dennoch hielt er an den langfristigen Prognosen der Branche fest, wonach sich der Luftverkehr alle 15 bis 20 Jahre verdoppelt. „Daran gibt es keine Abstriche zu machen, die bleibt gültig“, sagte Enders.

Zur Stützung vor allem der von der Krise stark betroffenen mittelständischen Zulieferer forderte Enders auch für Deutschland einen Luftfahrtfonds. Derzeit würden diesbezüglich mit dem Bundeswirtschaftsministerium Gespräche geführt, sagte Enders, der auch Präsident des Bundesverbands...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%