Luftfahrtzulieferer
Premium Aerotec übernimmt Airbus-Werke

Das neu gegründete Unternehmen Premium Aerotec hat am Montag offiziell die Airbus-Werke in Nordenham und Varel übernommen. Die rund 6 000 Mitarbeiter genießen bis Ende 2013 Kündigungsschutz. Aerotec-Chef Hans Lonsinger sprach in Augsburg von einem guten Tag für das Unternehmen, das über ein großes Auftragspolster von Airbus verfüge.

HB Nordenham/Varel/Augsburg. Unter dem Dach der 100-prozentigen EADS-Tochter Premium Aerotec bilden die Standorte Nordenham und Varel sowie das Werk in Augsburg einen der größten Luftfahrtzulieferer der Welt.

„Uns fällt ein Stein vom Herzen. Es konnten viele tausende Arbeitsplätze gesichert werden“, sagte Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) vor dem Festakt in Nordenham. Bis Ende 2011 will der Luft- und Raumfahrtkonzern die Mehrheit an der Premium Aerotec behalten.

Die rund 6 000 Mitarbeiter genießen bis Ende 2013 Kündigungsschutz. Aerotec-Chef Hans Lonsinger sprach in Augsburg von einem guten Tag für das Unternehmen, das über ein großes Auftragspolster von Airbus verfüge. Allerdings komme es angesichts der internationalen Finanzkrise auch zu Stornierungen und Lieferverschiebungen bei Airbus. „Auch die Luftfahrt wird nicht ohne Abschwung durch die Finanzkrise gehen“, erklärte Lonsinger.

Die IG Metall Küste und der Gesamtbetriebsrat des Unternehmens forderten Investitionen in den Ausbau der Werke in Varel, Nordenham und Augsburg. „Nach der Ausgliederung geht es jetzt darum, die Standorte und damit mehr als 6 000 Arbeitsplätze langfristig zu sichern“, sagte die Bezirksleiterin der IG Metall Küste, Jutta Blankau.

Der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrates, Thomas Busch, sprach vom „Beginn einer neuen Ära“. Wenn der Führungsmannschaft und der Belegschaft die Chance gegeben werde, sich zu entwickeln, dann böten sich auf dem Weltmarkt gute Chancen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%