Medienbericht
Extragroßer A350 nimmt Gestalt an

Eine zweite Bauchlandung kann sich Airbus auf gar keinen Fall leisten, schon gar nicht, wenn es um ein Großprojekt wie den A350 XWB geht. Deshalb feilt der europäische Flugzeugbauer intensiv an den Plänen für den neuen Langstreckenjet. Medienberichten zufolge nehmend diese Pläne langsam Gestalt an. Zudem flattert demnächst eine größere Bestellung ins Haus.

HB LONDON / TOULOUSE. Der Flugzeugbauer Airbus will einem Pressebericht zufolge gut ein Viertel der Entwicklungskosten für den neuen Langstreckenjet A350 XWB auslagern. Um die auf bis zu zehn Mrd. Euro geschätzten Kosten zu drücken, könnte Airbus bis zu 2,7 Mrd. Euro an andere Anbieter vergeben, schreibt die „Financial Times“ unter Berufung auf Airbus-Verantwortliche.

Im Mittelpunkt der Überlegungen stehe dabei vor allem der Flugzeugrumpf, hieß es. Hier könnte rund die Hälfte der Entwicklungsarbeit statt wie bisher nur 30 Prozent ausgelagert werden. Insgesamt macht dieser Teil des Flugzeugs etwa 60 Prozent der Entwicklungskosten aus. Analysten rechnen mittlerweile mit Entwicklungskosten für von...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%