Militärtransportflugzeug A400M
Letzte Frist für EADS

Noch einmal haben die am Militärtransportflugzeug A400M interessierten Nato-Staaten dem Airbus-Konzern EADS Zeit gegeben, das Flugzeug endlich zu liefern. Eine Gnadenfrist, wie Politiker meinen.

HB BERLIN. Die erneute Frist für EADS zum Bau des Transportflugzeugs muss nach Auffassung des SPD - Verteidigungsexperte Rainer Arnold die endgültig letzte sein. Arnold sagte am Samstag im NDR: "EADS hat in den vergangenen Jahren immer wieder quartalsmäßig neue Zusagen gemacht, die dann nicht gestimmt haben. Jetzt ist ein Zeitpunkt erreicht, wo bis zum Jahresende der Hersteller verifizierbare Daten liefern muss." Er fügte hinzu: "Wenn dieses nicht bis Ende des Jahres feststeht, dann glaube ich nicht mehr an diesen Flieger."

Ein Scheitern des Projekts hätte seiner Ansicht nach große Folgen: EADS müsste Milliarden Euro Konventionalstrafen zahlen und die Nato-Staaten müssten ein ähnliches Flugzeug in den USA beschaffen. "Beides ist nicht schön." Die Bundeswehr brauche das Flugzeug bei Auslandseinsätzen dringend. Die alte Bundeswehrmaschine Transall könne noch bis Ende des Jahrzehntes fliegen.

Deutschland und sechs seiner Nato-Partner halten an dem Milliarden-Auftrag für den Bau des A400M trotz jahrelanger Verzögerungen fest. Die Verteidigungsminister der beteiligten Staaten einigten sich am Freitag darauf, von ihrem Kündigungsrecht zunächst keinen Gebrauch zu machen. Bis Jahresende soll ein Vorschlag zur weiteren Entwicklung erarbeitet und eine endgültige Entscheidung getroffen werden. Der A400M gilt als eines der ehrgeizigsten Rüstungsprojekte in Europa. Deutschland wird das erste von 60 bestellten Flugzeugen voraussichtlich erst 2013 Jahren erhalten - ursprünglich sollte es bereits 2010 soweit sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%