Milliarden-Gewinn
BMW schlägt im Kampf gegen Audi und Daimler zurück

BMW profitiert vom weltweiten Autoboom und vor allem von der großen Nachfrage nach teuren und großen Limousinen und Geländewagen. Die Münchener haben im ersten Quartal die ohnehin hohen Erwartungen getoppt.

MünchenBMW hat seinen Gewinn zum Jahresauftakt nahezu vervierfacht und damit seine größten Rivalen Mercedes und Audi abgehängt. Der Münchner Autobauer, der als letzter großer deutscher Autokonzern seine Quartalszahlen vorlegte, profitiert wie die Konkurrenz vom anhaltenden Boom in vielen Schwellenländern und einer höheren Nachfrage in etablierten Märkten wie den USA und Europa. Zudem verkaufte das Unternehmen mehr seiner teuren Limousinen und Geländewagen, wodurch die operative Marge im Automobilgeschäft auf 11,9 Prozent nach oben schoss - Mercedes kommt derzeit lediglich auf 9,3, Audi auf 10,6 Prozent.

„Die BMW Group ist stark in das neue Geschäftsjahr gestartet“, sagte Firmenchef Norbert Reithofer am...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%