Premium Millionen-Pension für Ex-VW-Chef „Rentenzahlungen an Herrn Winterkorn ruhen lassen“

Martin Winterkorn ist nun Rentner, mit einer Millionen-Pension – trotz des Dieselskandals. Experten fordern, Volkswagen sollte dem Ex-Chef die Zahlungen kürzen. Das Gesetz lässt das zu. Und noch ist Zeit.
Der ehemalige VW-Chef verdiente 2015 noch 7,3 Millionen Euro, obwohl sein Vorstandsjob im Herbst aufgekündigt wurde. Quelle: dpa
Martin Winterkorn

Der ehemalige VW-Chef verdiente 2015 noch 7,3 Millionen Euro, obwohl sein Vorstandsjob im Herbst aufgekündigt wurde.

(Foto: dpa)

DüsseldorfFür Arbeitnehmer ist der Übergang zur Rente mit harten finanziellen Einbußen verbunden. Einkommensmillionäre wie der Ex-Chef des Volkswagenkonzerns Martin Winterkorn können den Ruhestand wesentlich entspannter angehen. Seit Jahresbeginn ist der über den Dieselskandal gestolperte Spitzenmanager Pensionär. Eine Millionen-Betriebspension, die VW ihm ab jetzt jährlich zahlen muss, dürfte für den Lebensunterhalt reichen. Zumal dem 69-Jährigen der Übergang mit einer dicken Sonderzahlung erleichtert wird. Volkswagen überweist dem langjährigen Konzernchef 1,76 Millionen Euro zusätzlich aus einbehaltenen Prämien.

 

Mehr zu: Millionen-Pension für Ex-VW-Chef - „Rentenzahlungen an Herrn Winterkorn ruhen lassen“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%