Modekette
Gerry Weber auf Rekordkurs

Die expansionsfreudige Modekette Gerry Weber hat 2010/11 der Schuldenkrise getrotzt und Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn verbucht. Die zahlreichen Geschäftseröffnungen im vergangenen Jahr steigerten den Gewinn.
  • 0

Düsseldorf Der verregnete Sommer und Konjunktursorgen haben der expansionsfreudigen Modekette Gerry Weber nichts anhaben können: Der Hersteller von Damenoberbekleidung verbuchte 2010/11 Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn und sieht das Ende der Fahnenstange längst nicht erreicht. Firmenchef Gerhard Weber kündigte am Dienstag auch für das seit November laufende Bilanzjahr kräftige Zuwächse an. Zudem will er das Expansionstempo beschleunigen und 75 bis 85 neue Houses of Gerry Weber eröffnen, rund die Hälfte davon außerhalb Deutschlands. An der Börse konnte der Konzernlenker mit seinen Nachrichten punkten: Der MDax -Titel legte um über zwei Prozent zu und markierte mit 26,35 Euro ein Allzeithoch.

Nach ersten Berechnungen seien die Erlöse in dem im Oktober abgelaufenen Geschäftsjahr um rund 13 Prozent auf 702,7 Millionen Euro gestiegen, sagte Weber. Der operative Gewinn (Ebit) legte um knapp 20 Prozent auf 99,6 Millionen Euro zu. Wachstumstreiber sei erneut das eigene Ladennetz gewesen, das Weber 2010/11 durch 64 Neueröffnungen erweiterte. Für das laufende Jahr stellte Weber einen Umsatzanstieg auf 775 Millionen Euro sowie eine operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) von 14,8 (Vorjahr: 14,2) Prozent in Aussicht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Modekette: Gerry Weber auf Rekordkurs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%