Motorenbau
MAN: Auf Fusion folgt nicht Verkauf

MAN schließt einen Verkauf der Bereiche Diesel und Turbo nach deren geplanter Fusion aus. Die Bündelung von Kraftwerks - und Großmotorenbau zum zweiten strategischen Geschäftsfeld solle die beiden Sparten wertvoller machen.

HB FRANKFURT. Dies sagte MAN-Chef Hakan Samuelsson der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Dies tun wir aber nicht mit der Absicht, diese später abzustoßen oder zu veräußern", machte er deutlich.

Zuvor hatte der Konzern den Einstieg bei Chinas größtem Lkw-Bauer Sinotruk mitgeteilt. Einen ähnlichern Schritt in den USA plant MAN Samuelsson zufolge derzeit nicht. "Nordamerika ist heute nicht auf unserem Radar", sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%