Motorenhersteller
Bei Tognum stottert das Geschäft nur wenig

Tognum hat wie erwartet im dritten Quartal einen Ergebnisrückgang hinnehmen müssen. Der fiel allerdings niedriger aus als erwartet. Zudem hält der Antriebssystem- und Energieanlagen-Hersteller an seinem Ausblick fest.
  • 0

HB FRIEDRICHSHAFEN. Der Antriebssystem- und Energieanlagen -Hersteller Tognum hält nach dem dritten Quartal an seiner Prognose für das Gesamtjahr fest. Zwar musste das Friedrichshafener Unternehmen im abgelaufenen Quartal erwartungsgemäß einen Ergebnisrückgang hinnehmen, dieser fiel aber geringer aus als von Analysten befürchtet.

Wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Bericht hervorgeht, sank das Konzernergebnis auf 15,8 Mio. Euro, nach 39 Mio. im Vorjahr. Auf bereinigter Basis betrug der Überschuss 16,5 Mio. Euro. Hier hatten die Analysten im Schnitt nur mit zehn Mio. Euro gerechnet.

Der Umsatz ging dagegen stärker als erwartet von 787 Mio. Euro im Vorjahr auf 526 Mio. Euro zurück. Für das Gesamtjahr stellt sich das Unternehmen unverändert auf einen Umsatzrückgang von 15 bis 20 Prozent ein. Die Marge auf das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll bei sechs bis neun Prozent liegen. Im dritten Quartal wurde mit einem bereinigten EBIT von 32,9 Millionen Euro eine EBIT-Marge von 6,3 Prozent erzielt.

Kommentare zu " Motorenhersteller: Bei Tognum stottert das Geschäft nur wenig"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%