Nach dem Dieselgipfel
Auto-Importeure unter Zugzwang

PremiumEtwa jeder vierte Diesel auf deutschen Straßen kommt von einem Importeur. Nach dem Dieselgipfel steigt der Druck auch auf die ausländischen Autohersteller. Sie sollen sich an der Bewältigung der Krise beteiligen.

Düsseldorf, BerlinAls Reinhard Zirpel seine Rede auf dem Dieselgipfel am vergangenen Mittwoch beendet hatte, wurde die Stimmung aggressiv. Der Präsident des Verbands der Autoimporteure VDIK war mit leeren Händen zum Treffen in Berlin erschienen – sehr zum Ärger der Bundes- und Landespolitiker, die mit Ergebnissen und Zugeständnissen die Autonation beruhigen wollten. Doch während die deutschen Hersteller zähneknirschend freiwillige Rückrufe und Prämien für alte Dieselautos sowie einen Beitrag zum Mobilitätsfonds zugestanden, bat Zirpel um Geduld. Er könne keine konkreten Zusagen machen, erklärte der VDIK-Präsident. Die Politiker schäumten – und hatten sich auch nach dem Gipfel nicht beruhigt.

„Nicht akzeptabel“ nannte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%