Nach Genzyme-Übernahme
Sanofi hebt Gewinnprognose an

Der französische Pharmakonzern erwartet nach der Übernahme des Biotech-Unternehmens Genzyme einen bis zu zehn Prozent höheren Gewinn.
  • 0

ParisSanofi hat nach der Übernahme von Genzyme seine Gewinnprognose für dieses Jahr angehoben. Da die neu erworbene US-Biotechnologie-Tochter vollständig in die Bilanz einbezogen werde, erwarte Sanofi nun, dass der Geschäfts-Gewinn je Aktie nur noch zwei bis fünf Prozent unter dem des Vorjahres liege, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Vor der Übernahme von Genzyme für mehr als 20 Milliarden Dollar hatte Sanofi einen um fünf bis zehn Prozent geringeren Gewinn als 2010 erwartet. Im zweiten Quartal fiel das Geschäfts-EPS um 13,7 Prozent auf 1,64 Euro. Der Geschäfts-Nettogewinn betrug 2,15 Milliarden Euro, ein Minus von 13,2 Prozent. Der Umsatz legte dagegen um 0,5 Prozent zu auf 8,349 Milliarden Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Genzyme-Übernahme: Sanofi hebt Gewinnprognose an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%